Werbebanner – Die Grundlage jeder Online-Kampagne

Sicherlich kennen Sie das: Sie wollen sich auf einer Webseite informieren, sehen als Erstes aber die bunten, blinkenden Werbebanner rechts, oben, links oder zwischen den Abschnitten. Wenn auch ursprünglich aus dem B2C-Bereich bekannt, sind sie im B2B-Marketing ein zentraler Bestandteil jeder Online Kampagne – egal ob programmatisch oder nicht. Warum? Weil Unternehmen es auf diese Weise schaffen, Ihre Produkte und Dienstleistungen direkt der richtigen Zielgruppe zu präsentieren. Darum ist die richtige Gestaltung – optisch, aber auch sprachlich – von enormer Bedeutung, denn stimmt die Werbebotschaft nicht, war alle Mühe vergebens. Nun zeigen wir Ihnen, worauf es bei Ihren Bannern ankommt und geben Ihnen Tipps für die Gestaltung Ihrer Werbemittel.

Bannerdesign

Es blinkt. Es leuchtet. Es schreit nach Aufmerksamkeit. Für den User ist das meist eine Ablenkung, die er als unangenehm empfindet. Deshalb sollten Sie das um jeden Preis vermeiden. Natürlich sollen Banner Aufmerksamkeit erregen – doch auf eine angenehme, nicht zu penetrante Weise. 

Wenn Sie einige Grundlagen bei der Erstellung beachten, gelingt das problemlos. Hier die wichtigsten Tipps:

  • möglichst wenig Text auf Anzeigen
  • ein eindeutiger Call-To-Action (Handlungsaufruf)
  • eine emotionale, humorvolle oder mitreißende Bildgebung
  • auffällig, aber nicht störend gestaltet
  • keine zu starke Animation, um die Grenze der Ablenkungstoleranz nicht zu überschreiten

Außerdem wird Ihnen ein erfahrener Designer sicherlich helfen, ein ausgewogenes und professionelles Ergebnis zu produzieren, wenn Sie unsicher sind oder kreative Ideen benötigen. 

Zentrale Bannerformate

Neben der Gestaltung gilt es, die richtigen Größen für Ihre Online-Anzeigen auszuwählen. Viele Unternehmen entwerfen ihre Banner nach den IAB-Standards, insbesondere in den Größen 300×250, 160×600 und 728×90.

Auch wenn diese Formate immer noch zentral sind, sollten Sie zusätzlich weitere Größen entwerfen. So können Sie auf noch mehr Seiten erfolgreich werben, denn die alten Standards sind immer seltener auf Webseiten integriert. Entsprechend sollten Sie neben einem mobil optimierten Set zusätzlich auf die neueren Billboard-Großformate wie 800×250 setzen. Aufmerksamkeit ist Ihnen hier garantiert!

Bitte sitzen Sie nicht dem Trugschluss auf, dass für B2B-Kampagnen keine mobilen Werbebanner nötig seien. Auch hier geht der Trend in den letzten beiden Jahren sehr deutlich zu mobilen Formaten. Denn B2B-Nutzer sind außerhalb der aktuellen Situation immer öfter unterwegs zu Messen, Konferenzen oder Kundenterminen. Auch der Trend zu mehr Erreichbarkeit außerhalb der Arbeitszeit zieht B2B-Nutzer immer stärker auf Mobilgeräte. Das Firmenhandy wird zum ständigen Begleiter. 

 

Nach dem Klick: Auch die Landing Page ist zentral

Hier trifft ebenfalls zu: Je attraktiver und interessanter Ihre Zielseite gestaltet ist, umso besser performt Ihre gesamte Advertising Kampagne. Eine einfache und intuitive Nutzbarkeit (Usability) sollte genauso zentral sein, wie eine schnelle Ladezeit. Außerdem sollten Sie sich vorher intensiv mit Ihrer Zielgruppe auseinandergesetzt haben: 

  • Was beschäftigt diese?
  • Welche Probleme müssen sie lösen?
  • Wie greifen Sie als Unternehmen diese Problemstellungen am besten auf?

Schaffen Sie Anreize, um diese Probleme einfach zu lösen. Das erhöht die Klickwahrscheinlichkeit Ihrer Online-Anzeigen deutlich. Einfach sollte auch die Konvertierung für die Seitenbesucher sein: Fragen Sie möglichst wenige Informationen ab, so steigt die Bereitschaft, ein eingebundenes Formular auszufüllen und abzusenden. Je geringer die Hürde für den Nutzer, umso weniger Bounces und Abbrüche erhalten Sie. 

Vermutlich haben Sie in vorangegangenen Kampagnen bereits wertvolle Erkenntnisse über Ihre Landing Pages gewonnen. Lassen Sie dieses Wissen nicht versickern, sondern setzen Sie es gezielt für Ihre Folgekampagnen ein. So steht Ihrem erfolgreichen Online-Advertising nichts mehr im Weg. Viel Erfolg beim Umsetzen! 

Autor: Jakob Rode

24 Jun 2020

Zum Weiterlesen

Programmatische Kampagnen aufsetzen: Was muss ich beachten?

Programmatische Kampagnen aufsetzen: Was muss ich beachten?

Programmatic Advertising setzt sich auch im B2B zunehmend durch. Denn diese Online Anzeigen, für deren Ausspielung in Echtzeit und automatisiert geboten wird, bieten Marketern zahlreiche Chancen. Neben einer maximalen Kosten-Nutzen-Effizienz sorgen Kampagnen mit...

Programmatic Advertising – Das müssen Sie 2020 wissen!

Programmatic Advertising – Das müssen Sie 2020 wissen!

Um Programmatic Advertising führt kaum ein Weg mehr vorbei. Im Online Marketing entwickeln sich programmatisch eingekaufte und ausgespielte Werbeanzeigen derzeit zum Branchen-Standard. 2020 wird das Jahr, indem diese Vision zur Realität wird. Es gilt also, am Ball zu...